Donnerstag, 26. Februar 2015

Aromatherapie - ätherische Öle

Sinneseindrücke wie zum Beispiel Duft, gelangt über das limbische System des Körpers zum Großhirn.

Es werden Emotionen und Erinnerungen geweckt, noch bevor der Geruch identifiziert wird.
So reagieren Menschen dementsprechend auf unangenehme, aber auch auf angenehme Düfte, die gezielt die Stimmungslage beeinflussen können.

So zum Beispiel ätherische Öle, ein paar Tropfen davon in eine Duftlampe, kann die Stimmung heben, entspannend einwirken und für ein besseres Klima sorgen.
Besonders eignen sich dafür Jasmin, Lavendel oder Iriswurzel.

Beim Kauf darauf achten, das es sich um naturreine ätherische Öle handelt. Naturreine, naturbelassene ätherische Öle werden ausschließlich aus der namensgebenden Pflanze hergestellt.


Lavendelöl - 100% naturreines ätherisches Öl - 10ml
Heilende Energie der ätherischen Öle: Die 100 wirksamsten Aromaöle für Körper und Seele






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen