Sonntag, 15. Februar 2015

Rücken und Nacken selbst massieren

Ab und zu massiere ich mir selber den Rücken, es gibt ein paar Tricks dafür. Es wird benötigt, Igelball/rolle oder zur Not geht auch ein Tennisball. Mit dem Rücken zur Wand stellen und zwischen Rücken und Wand wird der Igel oder Tennisball geklemmt und dann nach Belieben kreisende oder Auf und Ab- Bewegungen ausführen Es ist ein bisschen Übung erforderlich, am Anfang kann es sein, dass der Ball einige male runterfällt bis man den Dreh raus hat. 

Eine andere Metthode, eine Gymnastik oder Isomatte oder ähnliches zusammenrollen, am besten zusammenbinden, damit sich die Matte nicht aufrollt. Die gerollte Matte auf den Fußboden auf den Teppich, Decke oder Gymnastikmatte legen. Dann mit dem Rücken auf die eingerollte Matte legen und rauf und runter rollen. Mit einer kleineren aufgerollten Matte geht das auch an der Wand. 


2 Massagebälle / Noppenbälle, 75mm und 90mm in Aufbewahrungs-Tube von Hudora TOGU Noppenball lang, rot, 11 x 5, 470802

Zitat des Tages - Unser größter Stolz ....

Unser größter Stolz besteht nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen.

(Oliver Goldsmith)

Seelenmeertaucher: Erzählungen

Bärlauchwein


Der Bärlauchwein findet zum Beispiel Anwendung bei rheumatischen Beschwerden, Wurmbefall, chronischen Hauterkrankungen, Blähungen, Atembeschwerden, Verstopfung, bei Frühjahrskuren und zur Entschlackung.

Zutaten:

4 handvoll frische Bärlauchblätter (Sammelzeit: Mai . Juni)
1 Liter guten Weißwein
Honig zum süßen 

Zubereitung:

Die Bärlauchblätter in kleine Stücke schneiden. Den Wein in einen Topf gießen und die geschnittenen Bärlauchblätter hinzu geben. Kurz aufkochen lassen (ca 2 Min.), anschließend abseihen und mit Honig süßen. 
Täglich 2 bis 3 Schnapsgläschen voll schluckweise über den Tag verteilt trinken.

ZutZ Bärlauch: Vielseitig, köstlich, gesund