Montag, 2. März 2015

Zitronenmelissse

Jeden Sommer wächst in meinem Garten Zitronenmelisse, sie duftet nicht nur gut, sondern kann in der Küche und als Heilpflanze verwendet werden.

Die Zitronenmelisse war schon im Altertum als Heilpflanze bekannt. Hildegard von Bingen empfahl Melisse für das Herz und Mönche brauten daraus einen Trunk, der bei Verdauungsbeschwerden zum Einsatz kam.

Melisse enthält ätherisches Öl, wirkt beruhigend und angstlösend. Durch die entspannende Wirkung können Völlegefühl und Blähungen gelindert werden.  In Creme kann Melisse bei Lippenherpes hilfreich sein.

Die frischen Blätter machen sich in Salat, Fischgerichten und Pasta gut, ebenso kann man sie gut als Würzmittel in anderen Speisen verwenden, um zum Beispiel Salz einzusparen. Auch für einen Tee eignet sich Melisse.

Melissentee
Für eine Tasse 1 Teelöffel Mesillenblätter. Mit heißem Wasser aufgießen und etwa 5 Minuten ziehen lassen.


 Zitronenmelisse - Melissa officinalis (100 Samen)
Sonnentor Bio Zitronenmelisse (50 g)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen