Montag, 9. Februar 2015

Waldorfsalat

Zutaten:

1 junge Sellerieknolle

2-3 Äpfel

2 EL Zitronensaft

50 g Walnusskerne grob gehackte

125 g Mayonnaise

75 g Sahne steif geschlagen

Zubereitung:

Sellerieknolle und Äpfel schälen, in feine Streifen schneiden oder raspeln, mit Zitrone beträufeln und die Walnüsse dazugeben, Mayonnaise mit der geschlagenen Sahne mischen, den Salat damit anmachen.
Der Waldorfsalat wurde Ende des 19. Jahrhunderts in New York im Hotel Waldorf, dem Vorläufer des Hotels Waldorf-Astoria, kreiert, allerdings noch ohne Walnüsse. Heute gehört die Version mit Walnüssen zu den Klassikern der Salatküche. Das Waldorf-Astoria wiederum wurde vonWilliam Waldorf Astor und John Jacob Astor IV gegründet, Nachfahren des aus Walldorf (Baden) stammenden deutschen Auswanderers Johann Jakob Astor, was zugleich auch den Namen von Hotel und Salat erklärt. 1896 erschien das Rezept für Waldorfsalat im Kochbuch The Cook Book by Oscar of the Waldorf von Oscar Tschirky, der zu dieser Zeit Maître d’hôtel bei Waldorf war. In diesem Originalrezept wird statt des heute im Waldorfsalat üblich gewordenen Knollenselleries klein geschnittener Staudensellerie verwendet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Waldorfsalat
Zwei hungrige Gäste fordern trotz später Stunde vehement, bekocht zu werden. Pech für Basil Fawlty. Denn leider weigert sich Küchenchef Terry ebenso heftig, in der Küche Überstunden zu schieben. Missmutig wirft Basil sich selbst in die Schürze. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf, als Mr Hamilton einen Waldorfsalat nebst Screwdriver ordert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen