Mittwoch, 18. Februar 2015

Brennessel als Heil und Lebensmittel

Die Brennessel ist eine Vitamin und  Mineralstoffreiche Pflanze, welche in der Ernährung und in der Heilkunde Anwendung findet.

Auch für die Zubereitung von Düngemittel eignet sie sich hervorragend und das ganz ohne Chemie und Gift. Dazu weicht man in einem mit Wasser gefüllten Bottich die Brennesseln ein und lässt diese ca 10 bis 14 Tage stehen. Täglich rührt man das Gemisch um. Mit der Flüssigkeit gießt man dann die Pflanzen.

In der Ernährung nimmt man die Brennessel für Tee, Suppe, als Ersatz für Spinat, Zubereitung zu Salat, in Smoothies und Pasta und mehr.

Brennesseltee regt den Stoffwechsel an und eignet sich daher auch bestens für die Frühjahrskur.




Gesund mit Brennessel, Löwenzahn und Rauke









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen